www.r-krell.de
Webangebot für Schule und Unterricht, Software, Fotovoltaik und mehr

Willkommen/Übersicht  >  Informatik  >  Informatik mit Java, Teil j)   >  Vigenère-Übungs-Applet starten


Vigenère-Übungs- und -Angriffs-Applet

Es erscheint (vor oder hinter diesem Browserfenster)
ein Extra-Fenster mit dem Vigenere-Applet:

Klartext eingeben und verschlüsseln oder direkt Geheimtext eingeben und dann analysieren
bzw. zerlegen
. Vermuteten Schlüssel oben wieder eingeben und durch Ent.(schlüsseln) testen.


Achtung: Java-Applets müssen zugelassen sein. Erscheint in Ihrem Internet-Explorer
oben eine gelbe Leiste, bitte drauf klicken und geblockte Inhalte zulassen...!

Applet geht nicht oder wird blockiert? - Gründe, Abhilfe und alle Downloads (in neuem Tab) - nur Vigenere_mit_Angriff (r-krell.de).jar (13 kB) herunter laden

Dieses Applet dient dazu, weitere Beispiele wie im nachfolgenden Übungsblatt zu generieren bzw. zu überprüfen. Die Nummern 1) bis 3) im Applet korrespondieren deswegen mit den Nummern im Übungsblatt. Hat man durch "Analysieren" Hinweise auf die Schlüssellänge gefunden, kann der Geheimtext durch "Zerlegen" in entsprechend viele Teiltexte zerlegt werden. Für jeden Teiltext werden automatisch die häufigsten Geheim-Buchstaben angegeben, die dann vermutlich jeweils für das Klartext-e bzw. Klartext-n, -i oder -r, -t, -s, -a stehen. Ist der Schlüssel noch nicht bekannt, kann ein entsprechend vermuteter Schlüssel oben in 1) eingegeben und der Geheimtext durch Betätigen von "Ent." (="Entschlüsseln") in Klartext umgewandelt werden. Kommt kein zufriedenstellender Klartext heraus, sollte der nächsthäufige Klartext-Buchstabe als Chiffre für den häufigsten Geheim-Buchstaben von einem oder mehreren Geheim-Teiltexten probiert werden.

Wird das Applet genutzt, um Klausur- oder Prüfungsaufgaben zu erstellen, sollten Klartext und Schlüssel so gewählt werden, dass die Analyse und das Zerlegen zu eindeutigen Ergebnissen führt und kein zeitraubendes Probieren mit verschiedenen Schlüsseln nötig wird.

Da in alle einzeiligen Textfelder des Applets Eingaben erfolgen können, weist ein ggf. erscheinender Stern "*" auf eine Inkonsistenz der Anzeige hin, weil z.B. der Geheimtext nach Betätigen von "Analyse" oder "Zerlegen" verändert wurde, und daher nicht mehr dem analysierten oder zerlegten Geheimtext entspricht.

Im Kasiski-Test I ('Kasiski-I' im Analyse-Ergebnis) werden Buchstabengruppe gefolgt von allen Positionen ihres Auftretens genannt: So würde xyz-7-24-35 bedeuten, dass die Geheimbuchstabengruppe "xyz" dreimal im Geheimtext auftaucht, nämlich ab Stelle 7, ab Stelle 24 und ab Stelle 35. Daraus können dann die Abstände bzw. die gemeinsamen Teiler der Abstände errechnet werden.

Beim Kasiski-Test II ('Kasiki-II' bzw. Autokorrelationsverfahren) werden die Übereinstimmungen (Koinzidenzen) zwischen dem unveränderten Geheimtext (0) und dem um 1 bis 6 Positionen verschobenen Geheimtext markiert und gezählt.

Beim Friedman-Test werden die Ergebnisse für kappa nach der genaueren und der Näherungsformel angegeben; dann werden das genauere kappa in die gute und in die schlechtere, vereinfachte Längenformel eingesetzt; zum Schluss wird das ungenaue kappa in die schlechte Näherungs-Längenformel eingesetzt. Dieses letzte Ergebnis ist meist völlig unbrauchbar; bei kurzen Texten darf man von der Friedman-Formel ohnehin nicht allzuviel erwarten, weil zu wenige Buchstaben für eine ordentliche Statistik betrachtet werden.

Alles Weitere ist dem nachfolgenden Übungsblatt zu entnehmen, das auch unter

vigenere-uebung.pdf (57 kB)

als pdf-Datei angesehen oder herunter geladen werden kann.


zum Seitenanfang / zum Seitenende



Bild: erste Seite des Übungsblatts Bild: zweite Seite des Übungsblatts


zum Seitenanfang / zum Seitenende




zurück zur Seite „Informatik mit Java, Teil j)"




zum Anfang dieser Seite
Willkommen/Übersicht   -   Was ist neu?   -   Software   -   Mathematik   -   Physik   -   Informatik   -   Schule: Lessing-Gymnasium und -Berufskolleg   -   Fotovoltaik   -   & mehr   -   Kontakt: e-Mail,  News-Abo, Gästebuch, Impressum   -  Grußkarten, site map, Download und Suche

Diese Seite ist Teil des Webangebots http://www.r-krell.de. Sie können diese Seite per e-Mail weiter empfehlen (tell a friend).